Termine in der Natur

Yoga und Naturmeditation zur Tagundnachtgleiche –
Selber ins Gleichgewicht kommen

gemeinsam mit Simone Pusch am Sonntag, 24. September 2017

Euch erwartet:
Tagundnachtgleiche MandalaEin gemeinsamer Nachmittag in der Natur, um uns zu erden und (abzuwägen, wo wir uns wieder mehr ins Gleichgewicht bringen können,) ins Gleichgewicht zu bringen, um einen bewußten Schritt in die bevorstehende Jahreszeit zu machen. Wir werden Zeit haben, zu danken sowie unsere Wünsche zu formulieren, ins Feuer zu schauen, und nach innen zu spüren. Bei Lagerfeuer und mitgebrachtem Vesper lassen wir den Tag gemeinsam ausklingen.

Sollte es zu kühl sein oder regnen, ziehen wir in den schönen hellen Raum vom HahnHof.

Was Ihr dafür mitbringt:
Kleidung mit Bewegungsfreiheit (fürs Yoga) und Wärme (für die Meditation)
Evtl. eigene Yogamatte; Yogamatten stehen b. Bedarf zur Verfügung
Isomatte oder geeignete Sitzunterlage, evtl. Sitzkissen
Eine Blüte oder Frucht als Dankeschön für den Sommer
Etwas zum Essen, das Ihr mit den anderen teilen wollt
Tasse / Teller / Besteck

Ort: HahnHof, Warngauer Str. 7, 83607 Holzkirchen – Großhartpenning
Zeit: 15:00 – 19:00 Uhr (Ankommen ab 14:30)
Energieausgleich für Platz, Yoga und Meditation: Nach Selbsteinschätzung, ca. 25,-€
Anmeldung: Bis Donnerstag, 21.09. an karin@waldundwiesenyoga.de  oder 0177-2234916 (Bitte mit Angabe zu Mitfahrgelegenheit s.u. unter Anreise)

Anfahrt:
Bis Holzkirchen gehen BOB oder S-Bahn (S3). Weiter bis Großhartpenning müsstet Ihr Euch bitte in Fahrgemeinschaften organisieren, falls Ihr kein Auto habt bzw. eine Mitfahrgelegenheit anbieten könnt.
Daher sagt bitte bei der Anmeldung, ob Ihr jemanden mitnehmen könnt (von wo und wie viele) und bzw. schreibt, ob Ihr eine MfG benötigt. Wir schicken Euch dann vorher ggf. eine Übersicht und Ihr könnt Euch organisieren.
 

Yoga in der Natur /
Themen-Workshops zur Intensivierung unserer Natur-Verbindung

WaldundWiesenYoga Workshops finden an verschiedenen Orten statt, und haben je nach Jahreszeit und Örtlichkeit zum Beispiel folgende Themen in Verbindung mit ausgewählten Yoga-Übungen zum Inhalt:

  • Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen zur Intensivierung unserer sinnlichen Naturverbindung
  • Sitzplatz-Meditation in der Natur
  • Pflanzen-Wesen kennenlernen
  • Bäume und ihre Kraft  
  • Feuer mit Feuerstein/Feuerschläger entzünden
  • Stockbrot 
  • Kochen am offenen Feuer
  • essbare Wildkräuter
  • einen eigenen Redestab oder Räucherfeder erstellen
  • Land-Art mit Natur-Materialien
  • die Himmelsrichtungen und ihre Bedeutung für uns / Medizinrad
  • Eintauchen in die Qualität der Elemente 

und wozu der gegenwärtige Moment und der jeweilige Natur-Platz uns einlädt.

Individuelle Workshop-Zusammenstellung und Termine auf Anfrage.
 

Yoga in der Natur

Yoga bedeutet Einheit, Vereinigung, Verbindung…

..Verbindung mit der Energie des Lebens. Besonders intensiv können wir die Verbindung mit der Lebensenergie spüren, wenn wir in freier Natur üben. Wir riechen den Duft der Erde, spüren die Wärme der Sonne, blicken in die Weite des Himmels…

Das Üben unter freiem Himmel reduziert unser Stresslevel und erhöht unser Konzentrationsvermögen besonders effektiv. Es ist ein Erlebnis für all unsere Sinne, und verbindet uns wieder tief zurück zu unseren Wurzeln.

Samstags bei Schönwetter am frühen Vormittag in den Maximilians-Anlagen in München, genauer Treffpunkt wird persönlich bekannt gegeben.
Bitte kontaktiere mich per E-Mail: karin@waldundwiesenyoga.de

Bitte eigene Matte mitbringen – falls Matte erwünscht!
 

Ferien-Camp-Begleitung bei den Naturindianer Kids München

Von 16.-18. August 2017 begleite ich das Sommer-Camp der Naturindianer bei der Burg Schwaneck in Pullach b. München, und von 21.-25. August 2017 in Grünwald b. München.
 

Wildnis-Wochenende – „Yoga im Freien
– Verbinde Dich mit d(ein)er Natur“

Für Deine Gruppe stellen wir Dir ein maßgeschneidertes Wochenende an einem Ort Deiner Wahl zusammen.

Outdoor YogaAn diesem Wochenende hast Du die Möglichkeit, Yoga-Asanas nicht nur im geschlossenen Raum auf einer Yogamatte zu üben, sondern im Freiem: mit dem Duft der Erde unter Deinen Füssen und Händen, und der Weite des Himmels über Deinem Kopf.
Auch wenn Du noch keine Yoga-Erfahrung hast, kannst Du die ein oder andere Haltung erlernen, die sich gut in der Natur üben lässt.

Wir werden soviel Zeit wie möglich draussen verbringen: essbare Wildpflanzen kennenlernen, sammeln und essen, Feuer ohne Streichholz und Feuerzeug entfachen, am offenen Feuer kochen, und uns überraschen lassen, was die Natur und der Platz an diesem Wochenende sonst noch für uns bereithalten!

An einem stillen Sitzplatz in der Natur kannst Du Deine Erfahrungen sich setzen lassen, und eins werden mit Dir, Deinem Atem, und der Mitwelt um Dich herum.
Abends lassen wir den Tag in einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer ausklingen.
Bei Bedarf haben wir die Möglichkeit, in einen Seminarraum auszuweichen.

Übernachten kannst Du je nach Wunsch im eigenen Zelt, in einer Art Tipi (Mühlfunviertel!), oder in einem Zimmer im angebundenen Seminarhaus.

Bilder vom Wildnis-Yoga-Wochenende 2015 gibt es hier >>