Dahoam

Hier findest Du mein Yoga-Angebot, das bei Schönwetter – und entsprechenden Temperaturen – nicht nur drinnen, sondern auch draußen, unter freiem Himmel statt findet.

Warum „WaldundWiesenYoga“?

Zum einen ist das ganz wörtlich zu nehmen: Aus meinem Wunsch heraus, die gefühlte Natur-Verbindung von mir und meinen Mitmenschen zu stärken, übe und leite ich Yoga (-Asanas) nicht nur drinnen, sondern auch draußen, unter freiem Himmel, in Wäldern und Wiesen an.

Neben meiner Yogalehrer-Ausbildung (Yoga Alliance, 2004-2005) und meiner erworbenen Heil-Erlaubnis auf dem Gebiet der Psychotherapie (Heilpraktikerin, ZfN, Asklepiad-Institut, Gesundheitsamt München, 2007-2009) habe ich 2014 eine Ausbildung zur Wildnispädagogin bei der Wildnisschule Chiemgau abgeschlossen und möchte das, was ich dabei erfahren durfte, weitergeben und vertiefen.

Zum anderen will ich mit der Bezeichnung „WaldundWiesenYoga“ auch vermitteln, dass ich mich keinem bestimmten Yogastil verschrieben habe, weil Yoga, also das „Im Einklang und in Verbindung Sein mit uns und unserer Mitwelt“, für mich etwas von Aussen betrachtet zwar sehr Individuelles und Vielfältiges ist, in seiner Essenz aber keiner Stilrichtung zuzuordnen.

Ob draußen, ob drinnen: es liegt mir am Herzen, mit unserer inneren, naturgegebenen Kraft in Verbindung zu kommen und zu sein, unserer inneren Stimme zu vertrauen und sie zum Ausdruck zu bringen.